kommunalpolitik.npd-wetterau.de

15.11.2016

Lesezeit: etwa 1 Minute

Antrag - Lehrplan zurücknehmen - Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder stoppen!

Sehr geehrter Herr Häuser,

wir bitten Sie nachfolgende Resolution auf die Tagesordnung der nächsten Kreistagssitzung zu nehmen.

Lehrplan zurücknehmen - Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder stoppen!

Die Resolution lautet:

Der Kreistag fordert die hessische Landesregierung auf, den neuen Lehrplan zur Sexualerziehung an Schulen umgehend zurückzunehmen.

Begründung:


Der Lehrplan ist bereits am 19. August 2016 per Ministerentscheid durch Kultusminister Ralph Alexander Lorz
(CDU) an hessischen Schulen in Kraft getreten. Dieser wurde gegen den Willen des Landeselternbeirates und der katholischen Kirche in Kraft gesetzt. Am 30. Oktober gingen bereits parteiübergreifend tausende Menschen auf die Straße, um gegen den neuen Lehrplan zur Sexualerziehung zu demonstrieren und ihrer unterdrückten Meinung eine Stimme zu geben. Die NPD-Fraktion sieht im neuen Lehrplan zur Sexualerziehung einen eklatanten Verstoß gegen den Willen, der für die Kinder verantwortlichen Eltern, da der Lehrplan für alle Kinder verbindlich und nicht an die Zustimmung der Eltern gebunden ist. Außerdem ist dies ein verfassungswidriger Verstoß gegen das Indoktrinationsverbot an Schulen. Der neue Lehrplan sieht vor, die „Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intersexuellen Menschen (LSBTI) zu fördern“. Zehn bis zwölfjährige Kinder werden zukünftig mit Themen zu unterschiedlichen sexuellen Orientierungen und geschlechtlichen Identitäten, wie Hetero-, Bi-, Homo- und sogar Transsexualität unterrichtet. Eine sexuelle Orientierung sollte nach freier Entscheidung im individuell herangereiften Alter erfolgen und nicht im Lehrplan als „alles ist eins, alles ist gut“ vermittelt werden. Außerdem spricht sich die NPD-Fraktion klar für das klassische Familienbild aus und auch dafür, dass genau dieses unseren Kindern vermittelt werden muss. Beeinflussender Sexualwahn von ideologischen Gender-Wirrköpfen hat an unseren Schulen nichts verloren.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Lachmann

Fraktionsvorsitzender

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.144.75.212
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: